PreiseundTermine
Videos

teneriffa start

teneriffa start

5Wandlungsphasen

teneriffa start

thailand start

Kraftpflanzen

kopf-start

Christian: Geil - oder ?!

Im September 2018 war ich 2 Wochen mit Evelin und 4 anderen Frauen zur Auszeit auf Teneriffa. Ich habe über ein Jahr lang mit mir gerungen ob ich die Arbeit mit Evelin starte und in die Auszeit gehe. Aber da waren starke Zweifel, Widerstände und Ängste. Das Leben hat mich mehr und mehr „geschubst“ und die Schlinge immer enger gezogen, so dass ins kalte Wasser gesprungen bin und die Auszeit zugesagt habe. Obwohl ich ab da an nichts mehr unter Kontrolle hatte und mein Kopf nach wie vor ziemlich wüste Angstszenarien rund um die Reise produziert hat, wusste ich intuitiv: es ist für mein Leben die richtige Entscheidung. Und abgekürzt: es war die richtige Entscheidung.

Meine Unterkunft in einem Appartement im romantisches Bergdorf Taganana war mehr als ausreichend, fast schon luxuriös.

Die Verpflegung war super und lecker. Evelin kocht sehr vielseitig, gesund und ihre Ernährungsberatung ist top. Wenn notwendig werden für jeden Typ sogar eigenständige Speisen zubereitet.

Evelin lehrt einen sehr strukturierten, bewährten und ausgeklügelten Weg, damit jeder das lebt was ihm wichtig ist. Diese Frau ist unglaublich, extrem intelligent, magisch und für meinen Verstand manchmal ein bisschen unheimlich. Irgendwie ist sie MEHR als all die anderen Menschen die ich kenne.

Die täglichen theoretischen Inputs inkl. eigenen Aufgaben, gepaart mit den Wanderungen in dem wundervollen und wundersamen Anagagebirge sind ein gutes Paket um alles zu verinnerlichen und dann anzuwenden. Ich habe dort Grenzen erfahren und gelernt, dass ich viiieeeeel mehr kann als bisher gedacht. Dadurch durfte ich mehrere zeitlose, überglückliche Momente erleben.

Die 2 Wochen auf Teneriffa waren konzentriert und vollgepackt wie ein ZIP-Datei. Jetzt heißt es: Auspacken. Man hat sich auf einen ganzheitlichen Prozess eingelassen. Die Angst habe ich schon auf Teneriffa gut bewältigt. Nun gehts weiter: alle gelernten Dinge und Instrumente anwenden, nicht zurückfallen und weitermachen. Jeden Tag werden mir neue Dinge klar, die Puzzleteile fügen sich Stück für Stück zusammen.

Es war keine entspannte oder erholsame Zeit. Es war eine intensive, aufregende, heilsame und vor allem sehr lebendige Zeit.

Für alle die, die immer noch zweifeln: Ich weiß jetzt WARUM ich auf dieser Welt bin und dass ich in der Lage bin genau das zu leben. Geil oder…?


15.10.2018
Nicolina: Wachtsam

liebe evelin,

nun bin auch ich wieder im gewohnten umfeld angekommen und sehe vieles, ja eigentlich alles aus einem erweiterten blickwinkel heraus - was für ein unterschied zu vorher!

ich hab ja einige jahre deine angebote wohlwollend, hin- und hergerissen zwischen anziehung ("sollte solch ein seelenprozess hin zur erkenntnis der eigenen bestimmung wirklich möglich sein?") und abstoßung ("dem fühle ich mich nicht gewachsen und will ich das denn überhaupt wirklich wissen?"), aus der sicheren distanz heraus verfolgt. und dann, nach abschluss eines lebensabschnitts dem ich meine ganze aufmerksamkeit und kraft  gewidmet hatte, war da ganz klar der wunsch nach wachstam, veränderung, klarheit. ich habe mich voll vertrauen, aber nicht ohne ängstlichkeit deiner führung anvertraut und du hast von anfang an mit deiner eigenen klaren art der kommunikation, des vermittelns und des "auf-den-punkt-kommens" mich auf eine art erreicht die ich noch selten in meinem leben erleben durfte. ich empfinde dich als eine art geburtshelferin meines inneren prozesses. da waren so viele ungeformte gefühle, gedanken, einsichten und erkenntnisse die du behutsam entwirrt hast sodass ich sie erfassen konnte. nichts von dir starr vorgegebenes, sondern oft "nur" eine umformulierung, eine andere akzentuierung oder komprimierung meiner verknoteten gedankengänge - und schon war von dir ein neuer weiterführender impuls da der mit meiner seele in resonanz ging. da wurde eigenverantwortung aktiviert. stück für stück hat sich da etwas herausgeschält das so viel mehr ist als die in so vielen unbewussten denk- und verhaltensmustern niedergehaltenen seele zu beginn des prozesses. jetzt fallen so viele ärgernisse und kümmernisse von mir ab und die welt und mein leben in ihr hat wieder so viel staunenswertes, dankenswertes und wunderbar unberechenbares. ich bin ein einziges, freudiges "ja"!!!!

und der veränderungsprozess war zwar anstrengend, aber nicht erschöpfend. die wunderbare natur in teneriffa und die speziellen kraftplätze an die du uns geführt hast waren absolut inspirierend  und nährend. es war ein so freudvoller weg voller überraschungen, sich-einlassen und mut, unbekanntes terrain zu betreten. ich bin sehr glücklich, ihn durch den inneren kompass wahrnehmen zu können und eine  richtung zu spüren der zu folgen innere freude und bei-mir-sein bringt. ein mit meiner seelenqualität stimmiges denken, kommunizieren und handeln: noch nicht immer, aber immer öfter.....!

hab herzlichen dank für deine begleitung in klarheit und liebe!

nicolina


26.09.2018
Katharina und Kerstin: Klarheit !

Noch auf der Fahrt zum Flughafen schicken mir zwei Teilnehmerinnen ihr Feedback zur Auszeit ... ei was soll ich sagen...


21.09.2018
B.L.: 9 Monate nach Teneriffa - Samen gehen auf und ich staune immer wieder neu…

Danke, liebe Evelin, für deine Klarheit, zielgenau das Seziermesser anzusetzen, um Konzepte, Illusionen auffliegen zu lassen. So standst du mir zu Seite, den Boden für Wahrhaftigkeit zu lockern. Ja, es war oft schmerzhaft, schmerzhaft in Widerständen zu verharren und festzuhalten. Der Prozess geht weiter.

Die tiefe Verbundenheit mit den Kraftplätzen der Insel wirkt ebenso nach und eröffnet mir noch heute neue Horizonte und Einsichten.

Dankbar bin ich für die tiefe Verwurzlung in mein Sein, spüren zu können - Ja, ICH BIN. So bekommt mein Tun Ausrichtung von Innen, aus der Essenz meines Wesens. Unumkehrbar die Initiation auf Aditi. Freiheit bekommt Sinn.

Das Leben zeigt neue Möglichkeiten mich zu verschenken….und ich staune weiter. Danke.

In Liebe Barbara                      


05.03.2018
Volker T.: Zurück im Alltag.

14 Tage Auszeit auf Teneriffa.
Erst fühlt es sich an etwas dort vergessen zu haben.
Die Suche nach der Angst über dem Krach der Aussenwelt weicht der Freude über die innere Stimme und Stille in mir.

***
Ich habe nichts vergessen, ich habe etwas überaus wertvolles im Gepäck.
Mich. Ganz.
Keine Fahne im Wind mehr, kein ewiges Abwägen, kein verpulvern von Energie für Dinge, keine Angst mich zu zeigen.
Das geben was und wer ich bin. Das ist es was mir so lang gefehlt hat.
Ich bin unendlich dankbar dafür den Klang meines Herzen endlich wieder zu hören und dem folgen zu dürfen.
In tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit schicke ich Liebe in die Welt. Und an dich Evelin. Es tut so gut.

***
es ist laut, ich bin müde. meine nerven kaputt, wer ist schuld an dem elend?
bist es du oder ich? kann nicht sagen wer bin ich, warum find ich mich nicht?
hab ich je nach gesucht? hab ichs einmal probiert?
hab mich rausgeredet, und selbst angeschmiert.
der druck wurde grösser, die tränen zum meer.
wo führt das noch hin, ich kann das nicht mehr.
gehts dir oft genauso, findest du keine ruh?
nimm dir eine auszeit, sieh deiner seele zu.
ab auf die reise, mit altem gepäck.
kommst du dann zurück, ist viel davon weg.
es ist ist endlich ruhe, auch du nicht mehr laut.
da ist nur noch liebe, geh hin gib sie raus.
danke.


22.09.2017
Karen Mau: Eine Woche AUSZEIT bei Evelin

Im Strudel des Alltag glättete ich mal wieder oberflächlich die Wogen meines Geistes mit “guten Nachrichten” und las einen Artikel über “Wahrhaftigkeit”, ein Beitrag von Evelin Rosenfeld.

Die innere Ordnung dieser Frau, die mich mit jedem Ihrer Worte erreichte war es, welche meine Aufmerksamkeit bannte. Es ging um den Kern, um die Wahrheit der Seele, die Essenz, ...

.... meine Essenz, ja was ist meine Essenz????

Es ging um einen Prozess der weiteren Bewusstwerdung, um den Ausstieg aus dem Mangelbewusstsein und aus den daraus resultierenden Reaktionen.

Mein inneres Nicken und Beben wühlte, die eben noch geglätteten geistigen Wogen vom Grunde her wieder auf.

Ein Aspekt für meine Zusage war auch Ihre Vielfalt und der wirtschaftliche Urgrund aus dem sie kam und der mir in Verbindung Ihrer beschriebenen Entwicklung Antworten versprach, die ich in den 90´ ern, überrollt von den wirtschaftlich und  menschlichen Gepflogenheiten eines für mich ganz anderen Deutschland´s, damals nicht bekam.

Diese wunden Stellen in mir riefen nach wie vor nach Heilung. Ich wollte verstehen und endlich mal raus aus meinen Verletzungs- und Glaubensmustern, die mir bisher viel  Kraft und Energie an erfolgsentfernten Schauplätzen des Lebens raubten.

Nach langen Jahren der Selbstbeobachtung und Einzelarbeit, in diese oder jene Richtung, war da jemand, der auch diesen Aspekt ansprach und jemand der es v.a. geschafft hatte gemachte Erfahrungen auf zutiefst menschliche Weise verwandelt zu haben, um sich nach Ihrem Prozess nicht zurückzuziehen, sondern um genau dort wieder zielsicher anzusetzen und Prozesse in der an allen Ecken und Kanten knarrenden Wirtschaftswelt anzustoßen.

Dieser Ruf  erreichte mich sehr deutlich, sodass es vom Lesen des Artikels, Ihrer Angebote bis zur Anreise keine Woche dauerte.

Nun ich war wirklich bereit, meiner Essenz nahe zu kommen, denn ich hatte keine Lust mehr mit den gängigen Schönfärbereien den Schein eines sinnerfüllten Lebens zu wahren.

Und noch bevor ich mir klar wurde auf was ich mich genau einließ, meldete ich mich an.

Wenn ich ehrlich bin, hätte eine etwas längere, Vorbereitungsphase und auch eine zweite Woche die Wirkung deutlich verstärkt, denn die eine Woche Auszeit war, als das Grundverständnis sich gerade verankerte, auch schon wieder um.

Doch es war eine intensive Woche, in der der eigene Focus ausgerichtet wird, Glaubenssätze und Rillen abgesucht werden, die zu verstaubt sind um unsere innerste schönste Melodie jemals wieder spielen zu können.

Mit Ihrem ganzen Wesen, Ihrer ganzen Kraft und Konzentration ist Evelin während der Zeit mit uns und auf uns ausgerichtet, auf das was vor Ort passiert. Sie ist ganz dabei, denkt, fühlt, spürt mit großer Empathie und Klarheit, eruiert die Situationen, Gefühlslagen und die individuell notwendigen Schritte. Für diese Tiefe, des sich-hinein-Gebens danke ich ihr sehr.

Ob ich meine essentielle Melodie jetzt schon spiele?

Für mich ist es vorerst der mir eigene Klang meines Instrumentes, welchen ich durch die Auszeit wiedergefunden habe .

Um in der mir eigenen, schönsten Weise spielen zu können – denn es hört sich nach wie vor schräg an-  muss ich die Rillen sauber halten, dranbleiben und weiter üben...dann erst kommt eine Melodie zu Stande....ich freu mich darauf!

Namasté liebe Evelin

Alles Liebe

Karen


13.09.2017
Y.P.: Mein eigener, neuer Lebensraum - Weite

Mit einem deutlichen Gefühl von Enge in mir, dem starken Wunsch nach Abstand von meinem Alltäglichen, die in den Monaten davor sehr starken, außergewöhnlichen  Belastungen in meinem Leben und der Sehnsucht nach einer noch nicht zu benennenden Befreiung waren die Motivationen für meine Entscheidung baldmöglichst eine 14tägige Auszeit bei Evelin wahrzunehmen. 

Und viel schneller als ich dachte durfte es wahr werden im Flieger nach Teneriffa zu sitzen!

Die zweite unerwartete Erfahrung zeigte sich gleich auf der Fahrt vom Flughafen zur Unterkunft – meine schon immer bestehende Reiseübelkeit als Beifahrer bei kurvigen Strecken – wie weggeblasen – und das blieb auch so die 14 Tage. Genauso erstaunlich, wie die Entdeckung, dass ich ohne meine Brille ganz gut sehen konnte – vor allem beim Unterwegs sein in der wunderbaren Natur fehlte sie mir nicht.

Rundherum waren es sehr intensive 14 Tage, viele Erlebnisse, Begegnungen – Innern wie Außen –, diverse Täler und Höhen wollten erkundet und anerkannt sein.

Für mich persönlich war der Ruf, der mich in dieser Zeit und auch in den Wochen danach noch weiter sehr intensiv beschäftigte meinen Platz in meiner wahren Größe wieder einzunehmen, meine gesunde Grenze zu errichten, meine Mitte zu stärken und aus diesem Punkt heraus meinen vorher in die Schieflage geratenen Lebens-Raum in Balance zu bringen. 

Die Schritte die dazu nötig sind – in meinem Inneren wie äußeren – gehe ich seitdem und es entsteht nach und nach mein neuer Lebensraum, der im Einklang ist mit mir. Freude, Durchatmen und neue Weite sind meine Geschenke an mich! Das nennt man wohl Heilung.

Danke, Evelin für die heilsamen Herausforderungen, die du durch dein Sein an mich herangetragen hast!


24.09.2016
Marcus: Thüringen Auszeit - Zeit, die Wurzeln zu spüren

Liebe Evelin, die Auszeit in Thüringen war nicht nur von Ort und Atmosphäre eine Offenbarung für mich: Mir war schon lange nicht mehr bewußt, in welch schönem Land wir leben und dass es im Herzen Deutschlands Urwälder, magische Orte und endlose Weite gibt.
Das Wesentliche an diesen 14 Tagen war aber für mich, dass ich nach 27 Jahren Karriere und Spitzenleistung bemerkt habe, was für ein Unterschied besteht zwischen der Kraft und Dynamik, die ich aus beruflichen Erfolgen, aus Unternehmensverantwortung und finanzieller Sicherheit bekomme - und der Kraft, die ganz aus mir kommt, die mich auch wieder atmen, träumen und vor allem: Eigenes wagen lässt.
Das war kein leichter Weg - ich war immer "stolz" auf meine Leistung und auf das, was ich erreicht habe - und nun, Anfang fünfzig, wir mir klar, dass es da noch viel mehr gibt, das ich erleben und hervorbringen kann.
Hätte ich das nicht durch Dich entdeckt und würde ich es jetzt nicht in der mir eigenen Konsequenz umsetzen - ich wäre wohl bald ein alter, ausrangierter Soldat geworden :-)

Respekt Dir für deine klare, zielgerichtete Arbeit, die Du so natürlich mit Einfühlvermögen und echten Horizonten verbindest.

 


10.09.2016
Karin S.: Danke

Liebe Frau Rosenfeld,
ich war tatsächlich sehr beschwingt am Freitag und habe zu Hause auf diese Etappe in meinem Leben angestoßen.
Ich möchte Ihnen noch einmal ganz herzlich für Ihre Unterstützung, Tipps, Anregungen und Kritik danken. Vor allem aber fand ich gut, dass ich bei Ihnen das Gefühl hatte, immer ernst genommen zu werden, ehrliches Feedback zu bekommen. Sie haben in mir erst den Raum geschaffen, daran zu glauben, dass ich etwas kann, etwas ändern kann und sollte in meinem Leben.

Es fühlt sich alles immer noch frisch und neu an, aber die Zuversicht ist da, der Tip mit den Bildern war gut. Ich werde mich nun daran machen zu schauen, was ich für Bilder in mir trage.
Liebe Grüße, Karin S., Berlin


09.06.2010
 
Powered by Phoca Guestbook

Copyright © 2010 Seminar & Reisen.
All Rights Reserved.